Saison-Rückblick FSG Bucklige Welt

Herbst mit Höhen und Tiefen

Trotz einigen Patzern kämpfte sich die FSG Bucklige Welt auf den zweiten Tabellenplatz.

Gleich zu Beginn wussten unsere Frauen gegen Göttlesbrunn, trotz hartnäckigem Gegner, mit dem 6:4-Sieg zu überzeugen. Nach zwei weiteren überzeugenden Siegen (Moosbrunn 8:0 und Dreistetten 3:0) ging es für die FSG in die wichtigen Wochen mit den direkten Duellen im Kampf um den Titel.

Gegen Bad Vöslau ging alles glatt. Die Riegler-Elf konnte in Zöbern mit 3:1 gewinnen. In der Folgewoche war die Freude auf der anderen Seite. Gegen den späteren Herbstmeister aus Bad Sauerbrunn vergaben die Mädls in der Anfangsphase Top-Chancen auf die Führung, gingen dann aber dennoch in Rückstand. Dran kam man über 90 Minuten nicht mehr. Endstand 4:2 für die Burgenländerinnen.

In der Woche darauf waren fast alle Selbstzweifel wieder verflogen, da gegen die Gäste aus Hof ein eindrucksvoller 11:0-Erfolg gelang. Vielleicht von der starken Leistung beeinflusst gelang und Mitte Oktober leider wenig. Innerhalb weniger Tage mussten sich die Frauen aus der Bucklige Welt Wampersdorf und Wiener Neudorf geschlagen geben und verloren so den Anschluss auf Spitzenreiter Bad Sauerbrunn. Das änderte sich auch trotz den Siegen gegen St. Margarethen, Willendorf und Laxenburg leider nicht mehr.

Am Ende der Hinrunde ein guter zweiter Platz, leider nur mit einer sehr kleinen Möglichkeiten, um die verdienten Herbstmeisterinnen aus Bad Sauerbrunn einzuholen. Aber im Fußball kann ja bekanntlich alles passieren und es stehen noch elf Frühjahrsspiele am Programm 😉

Das gesamte Team und Trainer Norbert Riegler werden im Winter alles dafür tun!!

Kurze Statistik:
11 Spiele, 8 Siege, 24 Punkte, 2. Tabellenplatz, 49 erzielte Treffer (Liga-Bestwert), 14 Gegentore.

FSG-Torschützenliste (Platzierung Liga-Torschützenliste) :
Jasmin Hofer, 16 Tore (2. ),
Kristina Schabauer, 9 Tore(8. ),
Anna Tanzler, 6 Tore (12. ),
Jacky Pichlbauer, 5 Tore (13.),
Alex Piacsek, Natalie Luckerbauer, 3 Tore (33.)
Sivia Vollmer, Viola Mayer 2 Tore (46.)
Kathi Handler, Chiara Kirner 1 Tor (58.)

Hinterlasse einen Kommentar

acht − sieben =