5 + 8 = 13

Genau so viele Tore fing sich der USC Krumbach gestern Abend ein.
Sowohl für die Kampfmannschaft – 0:5 – als auch für die Reserve – 0:8 setzte es ein Debakel. Wunden lecken ist angesagt.

Pfaffstätten machte vor allem in der ersten Halbzeit einen Klassenunterschied deutlich.

Beide Mannschaften hatten im Vorfeld mit dem ein oder anderen verletzungsbedingten Ausfall zu kämpfen. Diese Ausfälle kompensierte Pfaffstätten am grünen Rasen dann deutlich besser, auch weil Jean Paul Habarugira einen Traumstart einläutete. Der Neuzugang fing einen Rückpass ab, umkurvte Krumbach-Keeper Manuel Kager zum 1:0. Wenig später traf Milan Milojevic von der Sechzehnergrenze zum 2:0. Nach einer halben Stunde verlängerte Alexander Friedl einen weiten Ball in den Lauf von Habarugira, der trocken zum 3:0 verwertete, da war gerade einmal eine halbe Stunde gespielt.

KRUMBACH KOMMT NICHT IN FAHRT

Doch für Krumbach sollte es noch vor der Pause noch schlimmer kommen, weil Milojevic seine Klasse ausspielte, seinen Gegenspieler alt aussehen ließ und den Ball von der Sechzehnerkante in lange Eck donnerte. „Krumbach hat dann nach der Pause umgestellt. Da waren sie dann besser im Spiel, aber wir haben verwaltet, sind hinten kompakt gestanden“, erläutert Pfaffstätten-Trainer Andreas Maczko. In Minute 78 musste Krumbach-Tormann Kager ausgewechselt werden. In der Nachspielzeit köpfelte Alexander Friedl nach einem ruhenden Ball noch zum Endstand ein – 5:0.

KRUMBACH – PFAFFSTÄTTEN 0:5 (0:4)

Tore:
0:1 Jean Paul Habarugira (5.)
0:2 Milan Milojevic (17.)
0:3 Jean Paul Habarugira (32.)
0:4 Milan Milojevic (37.)
0:5 Alexander Friedl (90+3.)

Krumbach: M. Kager (78. R. Litschauer) – M. Fassl – A. WedlT. Kager – L. Hinterleitner (HZ. J. Zingl), P. Bayer – J. Weber – L. David (81. P. Luckerbauer) – A. Strassgütl – T. Kerschbaumer – J. KagerS. SchnablA. Riegler
Trainer: Jürgen Weber

Pfaffstätten: D. Singleton – A. ZaleskiA. Tolic (70. M. Blank) – C. Deimel – D. SchöneggerR. Klenner (75. M. Schneider) – M. Milojevic – F. Neumann – S. VoithoferA. Friedl – J. Habarugira (HZ. A. Oroz); A. GrumicS. Köpp
Trainer: Andreas Maczko

Karten:
Gelb: Levente David (65., Unsportl.), Andreas Strassgütl (89., Foul) bzw. Robin Klenner (57., Unsportl.), Antonio Tolic (65., Unsportl.)

Quelle: www.meinfussball.at

Hinterlasse einen Kommentar

2 × eins =