1:1 in Sollenau

Krumbach ging als krasser Außenseiter ins Match, sicherte sich an der Südbahn aber einen Punkt.

Sollenau siegte zuletzt 6:1, Krumbach verlor 0:5. Die Karten waren vor Anpfiff klar verteilt. Und man merkte Krumbach in den ersten Minuten auch die Verunsicherung an. Vor allem über die Seiten kamen die Zebras immer wieder in die gefährliche Zone der Gäste. So auch in Minute 13, als Michael Malota im Sechzehner regelwidrig von den Füßen geholt wurde. Der erste Elfer saß, doch die Sollenauer waren zu früh in den Strafraum gelaufen. Timur Halefoglu ließ den Strafstoß wiederholen, den Serdar Özmen an die Stange setzte. „Nach einer Viertelstunde sind wir dann besser rein gekommen“, erzählt Krumbachs Spielertrainer Jürgen Weber. Doch Sollenau blieb zunächst gefährlicher. Nach einem Corner traf Tonic Saric die Latte. Kurz darauf klappte es mit der Sollenauer Führung. Serdar Özmen leitete den Ball auf Malota weiter. Den Stanglpass drückte Norbert Bela Toth über die Linie.

VIELE CHANCEN AUF BEIDEN SEITEN

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann ein offener Schlagabtausch. Sollenau verpasste es den Sack zuzumachen, traf aus guten Abschlusspositionen einfach den gegnerischen Kasten nicht. Krumbach zeigte sich mutiger und hatte durch Fabian Wedl (Stangenschuss), so wie Weber (Kopfball nach Corner) bereits gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Nach einem Ballverlust der Sollenauer schalteten die Gäste schnell um, überrumpelten damit die weit aufgerückte Hintermannschaft. Levente David nutzte die Chance eiskalt zum 1:1. In der Folge hatten beide Mannschaften noch Gelegenheiten auf den Sieg, doch es blieb beim Unentschieden. „Die Sache war nicht so leicht. Krumbach ist gut gestanden, wir sind trotzdem an unserer Chancenauswertung gescheitert“, knirscht Sollenau-Betreuer Hopi Riedl.

SOLLENAU – KRUMBACH 1:1 (1:0)

Tore:
1:0 Norbert Bela Toth (33.)
1:1 Levente David (65.)

Sollenau: M. Ecker – D. Gramann – T. Saric – J. Severiano Alves – K. Kinker – M. MalotaM. WinklerA. ÖzmenM. Uzun – N. Toth – S. Özmen (89. L. Köcher-Schulz); D. FrankL. JoldzicD. MitrovicD. Russmüller
Trainer: Jürgen Riedl

Krumbach: M. Kager – A. WedlT. Kager – P. Bayer – J. Weber – L. David – A. Strassgütl – J. Zingl (63. F. Wedl), T. Kerschbaumer – J. Kager – M. FasslR. LitschauerD. RitterL. HinterleitnerP. Luckerbauer
Trainer: Jürgen Weber

Karten:
Gelb: Ahmetcan Özmen (56., Foul), Matthias Winkler (88., Foul) bzw. Thomas Kager (16., Unsportl.), Andreas Strassgütl (4., Foul), Patrik Bayer (90., Foul)

Quelle: www.meinfussball.at

Hinterlasse einen Kommentar

zwölf − acht =