0:4-Klatsche

Grimmenstein färbt die Bucklige Welt grün. Krumbach scheiterte an zu vielen Eigenfehlern und zu vielen ungenutzten Chancen.

Zwei Derbysiege binnen acht Tagen: Grimmenstein kommt nach einem mehr als verkorksten Saisonstart langsam auf Touren, verlässt mit dem 4:0-Sieg vorerst auch die Abstiegsränge. So klar wie das Ergebnis vermuten lässt, war das Lokalduell aber keineswegs. Allerdings erwischten die Grimmensteiner den besseren Start, gingen durch Manuel Fux bereits nach fünf Minuten in Führung. „Danach waren wir in Schockstarre“, bemerkte Krumbachs Spielertrainer Jürgen Weber den mentalen Hemmschuh bei seiner Mannschaft. Das 2:0 von Lukas Brandstetter nach einer halben Stunde war die logische Folge.

KRUMBACH TRIFFT EINFACH NICHT

Danach drehte Krumbach aber auf, kam in kürzester Zeit zu drei hochprozentigen Möglichkeiten. Jedes Mal stand entweder Grimmenstein-Tormann Dominik Peinsipp oder das eigene Unvermögen im Weg. „Da hätten wir das Match sogar drehen können“, hadert Weber, der noch vor der Pause Andreas Strassgütl und sich selbst auswechselte. Eine Intialzündung sollte das nicht sein, denn nach einem Outeinwurf gelang Lukas Brandstetter die Vorentscheidung. In der Schlussphase attackierte Krumbach nicht konsequent genug und Benedikt Holzer drückte eine Flanke zum 4:0 rein. „Wenn alle Chancen genutzt worden wären, wäre es 7:6 für uns aus gegangen“, wäre für Weber deutlich mehr drin gewesen.

KRUMBACH – GRIMMENSTEIN 0:4 (0:2)

Tore:
0:1 Manuel Fux (5.)
0:2 Lukas Brandstetter (28.)
0:3 Lukas Brandstetter (51.)
0:4 Benedikt Holzer (79.)

Krumbach: M. Kager – T. Kager – L. HinterleitnerP. Bayer – J. Weber (38. M. Aigner) – A. Strassgütl (35. D. Ritter) – S. Schnabl – J. Zingl (69. A. Riegler), T. Kerschbaumer – J. Kager – M. FasslR. LitschauerF. Wedl
Trainer: Jürgen Weber

Grimmenstein: D. Peinsipp – M. Sowa (81. F. Gebhart), L. Brandstetter – M. Horvath – M. FuxM. Grubor – B. HolzerA. Grill (HZ. P. Grabner) – C. Baumgartner – F. Höller – B. Joo (76. B. Blecha); L. BrandstetterF. Zimmermann
Trainer: Harald Bock

Karten:
Gelb: Michael Fassl (31., Foul), Lukas Hinterleitner (61., Foul) bzw. Franz Höller (53., Unsportl.), Martin Sowa (80., Foul), Manuel Fux (83., Kritik)

Gelb-Rot: keine bzw. Franz Höller (84., Foul)

Quelle: www.meinfussball.at

Hinterlasse einen Kommentar

zwanzig − sechzehn =